5 1/2 Tipps damit auch du aus dem Bett kommst

5 1/2 Tipps damit auch du aus dem Bett kommst

Guten Morgen an alle! Im Moment ist es 7:10 Uhr bei mir und ich bin schon seit einer Stunde wach. Die meisten meiner Schulfreunde werden jetzt schon im Bus sitzen auf dem Weg zur Schule (wenn man im Kaff wohnt…. ). Ich hingegen hätte noch bis 7:25 schlafen können (einer von Vorteilen im Internat zu wohnen).

Wieso früh aufstehen?

Persönlich bin ich einfach ein Morgenmensch. Ich gehe früh ins Bett und stehe dafür auch früh auf. Es ist super, eine von den Wenigen zu sein, die schon wach sind. Es ist noch ruhig. Man hat noch kein WLAN und kann sich einfach mal auf sich konzentrieren. Tagebuch schreiben, ein Buch lesen, Zeichnen, Sport machen oder einfach etwas länger duschen. Man hat Zeit. Zeit, die man nicht auf Hausaufgaben oder Lernen nutzen muss. Zeit ,die nicht am Handy verbracht wird. Zeit für sich.

Wie komme ich aus dem Bett?

Wenn du früher aufstehen willst, dann musst du dir klar machen, wieso du das machst sonst wird das nichts.

  1. Stell dein Wecker nicht auf deinen Nachttisch, sondern auf deinen Schreibtisch oder auf deine Kommode, damit du aufstehen musst, um ihn auszustellen. Falls du ein Handy benutzt, such dir den nervigsten Klingelton aus. Hier musst du aber auch ein bisschen auf deine Geschwister und Zimmernachbarn achten. Wenn jemand länger schlafen möchte als du, muss diese Person nicht von deinem Wecker geweckt werden!
  2. Trink was! Wenn du gleich was trinkst, wird dein Gehirn erst mal angekurbelt.
  3. 5-Sekunden Regel. (Mel Robbins) Im Grunde ist dein Gehirn dazu veranlagt, dich vor Veränderungen zu schützen. Das heißt, dass du eine Spannweite von 5 Sekunden hast, um etwas Neues anzufangen. Oder in unseren Fall, aufzustehen. Zähle einfach von 5 rückwärts. 5-4-3-2-1 Aufstehen!
  4. Wenn du erst mal aus dem Bett raus bist, ist es am besten, direkt dein Bett zu machen. So kommst du nicht in die Versuchung, gleich wieder unter die Bettdecke zu schlüpfen.
  5. Gesicht mit kalten Wasser waschen.
  6. Wenn es dein Ziel ist früher aufzustehen, fang klein an (15) Minuten und arbeite dich hoch. Und vergiss nicht, diese extra Zeit ist für dich. Du machst das für dich nicht für deinen Schuldirektor und auch nicht für deine Eltern

Ich weiß, dass die ersten paar Tage richtig nervig sind. Aber auch du schaffst das! Und glaub mir, nach ein paar Wochen wachst du sogar vor deinem Wecker auf und bist super stolz auf dich.