Was tun gegen Heimweh?

Die häufigste frage, die ich bezüglich Internats leben kriege ist, ob ich nicht Heimweh bekomme. Die Antwort ist nein. Ich bekomme kein Heimweh. Als ich zu ersten Mal ins Internat kam in der 5. Klasse lief am Anfang alles gut, ich hatte kein Heimweh und habe schnell Freunde gefunden (wir waren aber auch nur fünf Mädchen in der Klasse also). Erst kurz vor Weihnachten hatte ich Heimweh. Ich hatte bis dahin Weihnachten immer bei meiner Mutter verbracht. Sie hat damals in Indien gewohnt und es war schwer mit dem Zeitunterschied zu telefonieren. (Das war auch das erste Mal, das ich interkontinental alleine geflogen bin.) Aber auch ich hab es durch diese Phase geschafft. Seit dem hatte ich nie mehr Heimweh.

 

Was tun, wenn man doch mal Heimweh hat?

Süßigkeiten herausholen und sich in sein Bett kuscheln und mal zu Hause anrufen. Aber nicht sagen das man Heimweh hat einfach Gespräch aufbauen. Das hilft meistens schon.

– Ablenken! Gehe zu Freunden und stellt was an oder schaut einen guten Film

– Tagebuch schreiben (ich weiß es klingt öde, aber es hilft)

– gute Laune Musik hören

Wenn du im Internat bist: mach dir von Anfang an dein Zimmer gemütlicher als deins zu Hause (du freust dich zwar immer noch auf zu Hause, aber es hilft)

– Rede mit jemanden drüber, Freunde und Erzieher (Aufseher) sind immer für dich da.

Bist du im Ferienlager? Schreib ein paar Karten nachhause und erinnere dich dran das du sie bald wieder siehst

Wenn du andauernd Heimweh hast und dich bei gar nichts mehr ordentlich Konzentrieren kannst, solltest du dir überlegen, ob dies das Richtige für dich ist. Eine Freundin von mir ist nach weniger, als einem halben Jahr wieder gegangen, weil sie zu doll Heimweh hatte. Daran ist nichts Schlimm. Du solltest in so einer Situation, aber auch ehrlich sagen, dass du das nicht mehr aushältst und nach Hause willst.